«Ich finde, dass es wichtig ist, das Immunsystem zu stärken, dafür habe ich mir einige Gedanken gemacht, aber auch etliches recherchiert, um die optimale Lösung finden zu können.

Aus meiner Sicht ist es heute mehr den je wichtig, dass das Immunsystem gut funktioniert, weil dann viel weniger Schwierigkeiten entstehen können,

Jetzt im Herbst und der bevorstehende Winter ist eine Gefahr für Grippe, da die Temperaturen auch langsam wechseln, weshalb es wichtig ist, dass das Immunsystem für jeden einzeln stimmt.

WICHTIG:    

Nicht die Wohnung überheizen. Viel Bewegung im Freien.

10 Tipps um das Immunsystem zu stärken

«Natürlich ist eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung ausgesprochen wichtig, um der nächsten Erkältungswelle zu trotzen. Es gibt aber auch andere Faktoren, die dazu beitragen können, unsere Abwehrkräfte zu unterstützen.»

«Hände waschen: Viren werden häufig beim «Händegeben» oder beim Kontakt von Türgriffen, Einkaufswagen usw. übertragen. Vermeiden Sie es, sich mit den Händen ins Gesicht zu fassen. Waschen Sie sich mehrmals täglich mit warmen Wasser und Seife die Hände.»

«Um trockene Hände zu vermeiden empfehle ich Feuchtigkeitscreme zu verwenden.»

«Trinken Sie ausreichend! Durch Heizungsluft trocknen unsere Schleimhäute im Nasen- und Rachenraum leider aus.

Dadurch ist die natürliche Barriere für Viren und Bakterien eingeschränkt. Achten Sie daher unbedingt darauf, täglich mindestens 2 Liter Wasser oder ungesüßten Tee zu trinken.»

«Regelmäßig lüften: Durch Öffnen von Fenstern und Türen sorgen Sie für einen gesunden Luftaustausch. Wenige Minuten reichen schon, um frische, sauerstoffreiche Luft gegen alte virenreiche Luft aus geschlossenen Räumen auszutauschen.»

«Sauna und Wechselduschen: Ein Wechsel von kalten und warmen Wasser kurbelt unsere Durchblutung an und trainiert den Körper auf schnelle Temperaturwechsel. Aber Achtung: Wer bereits erkältet ist, sollte auf Saunabesuche verzichten und seinen Körper nicht durch die Temperaturschwankungen zusätzlich belasten.»

«Bewegung an der frischen Luft: Bewegung bringt den Kreislauf in Schwung und hält unsere Schleimhäute feucht. 3 Mal pro Woche für eine halbe Stunde laufen oder walken reichen schon aus. Achten Sie in der feuchtkalten Jahreszeit auf geeignete Kleidung. Bei Anzeichen einer Erkältung sollten Sie keinen anstrengenden Sport mehr treiben!»

«Bloß kein Stress! Legen Sie nach Möglichkeit öfter mal eine kurze Pause, machen Yoga oder nehmen ein heißes Entspannungsbad. Versuchen Sie 8 Stunden pro Nacht zu schlafen, denn nur ein ausgeruhter Körper kann neue Antikörper produzieren.»

«Gesunde Darmflora: Der Darm und das Immunsystem stehen in enger Verbindung, denn ungefähr 80 % der Immunzellen sind im Darm angesiedelt. Eine gesunde Darmflora ist für ein effektives Immunsystem also besonders wichtig.»

«Alkohol und Nikotin: Tatsächlich schwächen Alkohol und Nikotin das Abwehrsystem. Bei einem Rausch wird unser Immunsystem für mindestens 24 Stunden deaktiviert. Nikotin schwächt die Funktion bestimmter weißer Blutkörperchen stark ein, so dass es Krankheitserreger leichter haben.»

«Meiden Sie Menschenmengen! Natürlich steigt bei vielen Menschen das Risiko auf einen Erkälteten zu stoßen, der Viren per Tröpfcheninfektion durch Husten oder Niesen verteilt. Dagegen können wir uns kaum schützen, vermeiden Sie aber nach Möglichkeit engeren Körperkontakt.»

«Schlaf: Unsere Abwehrkräfte hängen eng mit der Qualität und der Dauer unseres Schlafes zusammen. Denn während wir schlafen, werden im Körper große Mengen an immunaktiven Stoffen ausgeschüttet und stärken unser Abwehrsystem.»

Zusammenfassung Immunsystem stärken:

  • Ausgewogene Ernährung
  • Frisches Obst
  • Vitamine A, C und E
  • Eisen und Zink
  • Kein Stress
  • Viel Schlaf
  • Sauna, kalte Güsse oder Eisbäder, sind gut für die Durchblutung
  • sportliche Aktivitäten ausüben

Und schlussendlich ist Erholung auch wichtig, einfach nichts tun, dem Körper die Zeit geben sich zu generieren.